die Weltweite Geschichte die Weltweite, weltweite Geschichte die Weltweite, weltweite Geschichte die Weltweite Geschichte die Weltweite, weltweite Geschichte die Weltweite, weltweite Geschichte die Weltweite Geschichte

ru by ua de en fr es

Assirijzy

Aus allen Völkern, im Altertum besiedelnd Nahen Osten, assirijzy waren unbarmherzigst. Und obwohl die Grausamkeit in Bezug auf andere Völker ihnen zugelassen hat, das mächtige Imperium zu schaffen, letzten Endes haben sie gerade wegen ihrer verloren nur.

strebten Assirijzy, eines der kriegerischsten Völker in der Geschichte, nach der Herrschaft über den Nachbarn den Jahrhunderten und, sich im Zenit der Macht befindend, haben das Imperium geschaffen, das sich vom Persischen Golf bis zu den westlichen Grenzen Ägyptens erstreckte.

mit In einer bestimmten Stufe klärte sich ihre Aggressivität mit den geographischen Gründen. Assyrien befand sich in Nordmesopotamien, auf den Flüssen Tigris und den Euphrat. Aus Mangel an solchen natürlichen Barrieren, wie das Meer oder die Berge, sie für den Angriff von allen Seiten und, also geöffnet war, um überzuleben, brauchte die starke Armee. Außerdem, assirijzy waren die unternehmungslustigen Händler, und ihr Land befand sich an der Ecke der Haupthandelswege, die durch Mesopotamien gingen, - die Quelle des riesigen Reichtumes für ein beliebiges Land, fähig, diese Wege unter der Kontrolle, - deshalb, nach der ganzen Wahrscheinlichkeit, viele jenen Kriegen zu halten, die sie führten, waren auf die Erweiterung der Sphäre des kommerziellen Einflusses gerichtet.

Wie auch waren ihre Nachbarn-Babylonier, assirijzy amoritami, den Nachkommen der semitischen Stämme, die hinausgehend aus Arabien Ende das dritte Jahrtausend und Schumer und Akkad eroberten. Wie sich der Staat Assyrien zum 1900 v.u.Z. gebildet hat., jedoch müsste sie noch etwas Jahrhunderte unter der Gewalt von Babylon und dem Reich Mitanni erleben. Während dieser langwierigen und komplizierten Periode haben assirijzy nicht nur geschaffen, das Selbstbewußtsein aufzusparen, sondern auch, die festen Militärtraditionen festzustellen. Im XIV. Jahrhundert bis zu und. e. Sie sind übergegangen zu den systematischen Ergreifungen.


die Grausamen Kämpfer

width="180" veranstalteten Assirijzy "Assirijzy" die Einfälle an allen Ecken und Enden, und im XII. Jahrhundert v.u.Z. Zar Tiglatpalassar I auf die kurze Zeit hat die assyrische Regierung im Mittelmeer festgestellt. Jedoch hat ihre Macht mit dem Erscheinen auf Nahem Osten der neuen Völker, dem Aufschwung und dem Fallen einiger Staaten und dem Wechsel der alten Feinde neu, und zwar mit der Ankunft aramejzew stark gewankt. Im IX. Jahrhundert v.u.Z. Die assyrische Aggressivität hat die besonders grausamen Striche erworben, und es war das Imperium geschaffen, zu deren Bestand der große Teil Mesopotamiens und Nordsyrien gehört. Nach Ablauf von der Periode des vergleichenden Verfalls, in 745 v.u.Z., Assyrien hat das letzte und am meisten stürmische Stadium der Erweiterung der Herrschaft betreten, wenn siegreicher Heerführer Tiglatpalassar III die neue Dynastie gegründet hat.

ganz abhängig von der Armee Seiend, haben assirijzy viel neu zur Militärkunst beigetragen. Sie sind übergegangen auf die eisernen Waffen, die Bronzen-, vollständig verdrängten und verwendeten im Kampf des Wagen, die loschadmi eingespannt sind. Wenn sie die Art der Pferde, die für das Reiten brauchbar sind herausgeführt haben, haben sie von erstem die Kavallerie in den Bestand der Armee eingeführt.

erwiesen sich die Gesiegten Feinde, die sich hinter den Wänden der Städte retteten, in der Belagerung, bis sich assirijzy mit Hilfe der Rammen und der fahrbaren Türme durch die Hindernisse den Weg bahnten begannen die Massenvernichtung aller Bewohner nicht.

hatten Dank dem Reichtum des riesigen Imperiums, assirijzy die Möglichkeit, den Stein, das Holz und die Edelmetalle für den Schmuck der großen Städte, solcher wie Aschschur, Kalach, der Närrinnen-scharrukin und Ninive einzuführen. Jeder der großen Zaren baute für sich den Palast, auf dessen Wächter der riesigen Umfänge der Statuen, die die geflügelten Stiere mit den menschlichen Köpfen darstellten standen.

ordneten Assirijzy sich die unterworfenen Völker mittels der Massenabfuhr aus dem Land der Vertreter ihrer Elite unter (der Aristokraten, der Beamten, die Handwerker), entziehend, so das Volk der Führung und der Selbstständigkeit. Die so scharfsinnige Politik, sowie haben die gut organisierte Armee und das eingestellte Steuersystem assirijzam zugelassen, die Jahrhunderte des Kampfes und der Instabilität zu erleben.

Jedoch einige alte Feinde, wie, zum Beispiel, aramejzy, nicht gesiegt blieben, außerdem hat der ständige Kampf für die Erweiterung des Territoriums die Ressourcen Assyriens aufgebraucht und hat sie mit den neuen Gegnern heruntergestoßen.


der Bankrott des Imperiums

In 630 Jahren bis zu und. e., unter der Regierung Aschschurbanipala (668-627 v.u.Z.), die grausamen Bürgerkriege für den Thron zerfetzten Assyrien, und das Imperium hat begonnen, zu zerfallen. Midijzy aus Osten und haben die Babylonier aus dem Süden den abnehmenden Gegner umgeben. In 614 v.u.Z. Es war die alte Hauptstadt Assyriens, Aschur, und in 612 @E v.u.Z. zerschlagen. Es sind die großen Städte Ninive und Kalach gefallen. Assyrien ist vom Erdboden verschwunden.